Zweierlei Linzer Plätzchen Blogevent #Weihnachtsfreu(n)de

So Ihr Lieben, wir haben ja versprochen es geht weiter ♥ Und endlich ist es soweit!
backstuebchenblog, fraustillerbackt, keksstaub.de, amandas.liebe, mein_herzstueck, sahnewoelkchen_,
Alinas Glücklichmacher, Fräulein Meer backt, Soulfoodqueens und ich verwöhnen Euch diesmal
4 Wochen lang mit den schönsten Weihnachtsrezepten und freuen uns riesig wenn Ihr wieder
fleißig mitbackt :) Dieses mal sind sogar noch ein paar liebe Bloggerkollegen dazu gekommen.
Unter #weihnachtsfreunde werden dann wieder all die schönen Rezepte gesammelt. Pro Woche
wird es auch dieses mal wieder immer ein anderes Thema geben, wozu jeder von uns einen Tag
in der Woche ein Rezept hochlädt.

Hier habt Ihr schon mal einen kleinen Überblick:

20.11.-26.11. Plätzchenparade
27.11.-3.12. Inspirationen zum Festmenü
4.12-10.12. Wichteln
11.12.-17.12. Last Minute Geschenke aus der Küche.

Gestern hat Ria von fraustillerbackt mit himmlischen Zimtschnecken Cookies den Anfang gemacht.
Und bei mir gibt es für Euch heute meine absoluten Lieblingskekse – solche die man immer zusammen mit
Oma gebacken hat, sobald es draußen kalt wurde – Linzerplätzchen oder auch Spitzbuben genannt :)
Aber wie Ihr sie auch nennen wollt, sie schmecken einfach immer! Und ich habe für Euch sogar noch eine
Schokoladen alternative für alle die Marmelade in Keksen nicht so gerne mögen – auch wenn ich außer
meinem Freund (ich konnte es wirklich nicht glauben, wie kann man so etwas denn nicht mögen) niemanden
kenne der diese herzallerliebsten Zuckerstücke nicht mag. Für mich auf jeden fall ganz weit oben auf der
Plätzchen Weihnachtsliste!

Wir freuen uns auf all Eure tollen Weihnachtsideen und hoffen Euch ganz viel inspirieren zu können

Rezept
Klassische Linzer Plätzchen ca. 40 Stück

  • 150g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 225g Mehl (Type 405)
  • 1 Eigelb
  • Prise Salz
  • 1 Glas Himbeermarmelade / Bei mir: Samt Himbeermarmelade

In einer großen Schüssel die Butter in kleinen Stücken, Puderzucker, Mehl, Eigelb und eine Prise
Salz zuerst mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder der Küchenmaschine, dann mit den
Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und für mind.
30 Minuten in den Külschrank legen.

Den Ofen auf 175°C vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren und auf einer
bemehlten Fläche ca. 2mm dick ausrollen. Mit runden Ausstechern Plätzchen ausstechen (geht auch
mit einem Glas oder direkt mit fertigen Linzer Ausstechern) – die Hälfte der Plätzchen dann in der Mitte
noch einmal mit einem kleineren runden, sternförmigen oder herzförmigen Ausstecher ausstechen.
Die Plätzchen auf die Bleche legen und die Teigreste mit dem restlichen Teig wieder verkneten und weitere
Plätzchen ausstechen.

Jeweils ein Backblech in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen. Plätzchen erst auf dem Blech
etwas abkühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Einen Teelöffel Marmelade auf je ein Plätzchen ohne Öffnung geben und mit einem mit Öffnung deckeln.
Zum Abschluss mit Puderzucker bestreuen.

In einer Blechdose ohne andere Plätzchen lagern oder mit Butterbrotpapier die Lagen trennen.

Rezept
Schoko Linzer Plätzchen ca. 24 Stück

  • 200 g kalte Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 175g Mehl (Type 405)
  • 30g Kakao
  • 100g Schokolade
  • 50g Sahne

Butter, Zucker, Salz und Eigelb verrühren. Mandeln, Mehl und Kakao vermischen und hinzugeben.
Alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie einschlagen und für mind. 1 Stunde
in den Külschrank legen.

Den Ofen auf 175°C vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren und auf einer
bemehlten Fläche ca. 2mm dick ausrollen. Mit runden Ausstechern Plätzchen ausstechen (geht auch
mit einem Glas oder direkt mit fertigen Linzer Ausstechern) – die Hälfte der Plätzchen dann in der Mitte
noch einmal mit einem kleineren runden, sternförmigen oder herzförmigen Ausstecher ausstechen.
Die Plätzchen auf die Bleche legen und die Teigreste mit dem restlichen Teig wieder verkneten und weitere
Plätzchen ausstechen.

Jeweils ein Backblech in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen. Plätzchen erst auf dem Blech
etwas abkühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

Sahne in einem Topf erhitzen (nicht aufkochen lassen) und die Schokolade darin schmelzen. Einen
Teelöffel Schokolade auf je ein Plätzchen ohne Öffnung geben und mit einem mit Öffnung deckeln.
Zum Abschluss mit Puderzucker bestreuen.

In einer Blechdose ohne andere Plätzchen lagern oder mit Butterbrotpapier die Lagen trennen.

 

Viel Spaß beim ausprobieren ♥

Eure Lisa

 

 

 

Quelle: Leicht abgewandelt von Bake to the Roots

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

8 thoughts on “Zweierlei Linzer Plätzchen Blogevent #Weihnachtsfreu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.