Tiramisu Törtchen mit gebrannten Mandeln #Weihnachtsfreu(n)de

So Ihr Lieben, weiter geht es mit der zweiten Runde unseres Blogevents ♥ Inspirationen zum Festmenü!

Hier noch einmal alle Infos:
backstuebchenblog, fraustillerbackt, keksstaub.de, amandas.liebe, mein_herzstueck, sahnewoelkchen_,
Alinas Glücklichmacher, Fräulein Meer backt, Soulfoodqueens und ich verwöhnen Euch diesmal
4 Wochen lang mit den schönsten Weihnachtsrezepten und freuen uns riesig wenn Ihr wieder
fleißig mitbackt :) Dieses mal sind sogar noch ein paar liebe Bloggerkollegen dazu gekommen.
Unter #weihnachtsfreunde werden dann wieder all die schönen Rezepte gesammelt. Pro Woche
wird es auch dieses mal wieder immer ein anderes Thema geben, wozu jeder von uns einen Tag
in der Woche ein Rezept hochlädt.

Hier habt Ihr schon mal einen kleinen Überblick:

20.11.-26.11. Plätzchenparade
27.11.-3.12. Inspirationen zum Festmenü
4.12-10.12. Wichteln
11.12.-17.12. Last Minute Geschenke aus der Küche.

Für mich ist das Tiramisu mein absolutes Lieblingsdessert ♥ War es schon immer und ich glaube
das ändert sich auch nicht mehr. Wer kann diesem leckeren, cremigen Törtchen auch schon wiederstehen?
Also ich defenitiv nicht! Und genau deswegen habe ich Euch auch dieses Rezept zu unserer zweiten
Bloggerwoche mitgebracht. Und da wir ja von Weihnachten sprechen, gibt es mein Lieblingsdessert
natürlich nicht klassisch sondern in weihnachtlicher Form – mit gebrannten Mandeln. Und da ich mir erst vor
ein paar Wochen endlich Dessertringe zugelegt habe, die ich endlich ausprobieren wollte,  auch gleich im
Miniformat. Ihr könnt das Rezept natürlich auch für ein großes Tiramisu verwenden.
Und jetzt ran an die Schneebesen und losgelegt! ♥

Rezept
Tiramisu Törtchen mit gebrannten Mandeln, 12 Stück oder ein großes Tiramisu

Für den Biskuit

  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 1/2 TL Wasser
  • 240 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • 1 TL Vanilleextrakt

Für die Creme

  • 3 Eiweiß
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Mascarpone
  • 1/2 Becher kalte Sahne
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 TL Zimt

Für die gebrannten Mandeln

  • 100 g Mandeln (ungeschält)
  • 50 g weißer Zucker
  • 1/1 Päckchen Vanillezucker
  • 25 ml. Wasser
  • ½ TL gemahlener Zimt

Für den Biskuit:
Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
Mischt das Mehl und die Speisestärke in einer Schüssel und stellt diese zur Seite.
Die Eier in eine Schüssel geben und 1 Minute auf kleinster Stufe schaumig schlagen.
Den Zucker langsam einrieseln lassen und 10-15 Minuten lang auf höchster Stufe schlagen,
bis eine schaumige, weiße Masse entsteht. Gebt das Wasser und den Vanilleextrakt hinzu
und mixt alles noch einmal eine Minute durch. Die Mehlmischung zu der Eimasse sieben und
langsam und vorsichtig unter den Teig heben, damit die Masse nicht zusammenfällt.
Masse in eine große Backform geben und ca. 20-25 Minuten lang backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen. Backform entfernen und abkühlen lassen.
Ein paar Stunden, besser noch über Nacht gut verpackt aufbewahren.
Die braungebrannte Oberfläche könnt Ihr vorsichtig mit einem Brotmesser abtrennen.

Für die Mandeln:
Mandeln mit Zucker, Vanillezucker und Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen.
Hitze ein wenig reduzieren und alles soweit einkochen lassen, bis das Wasser verkocht ist.
Dabei immer wieder umrühren. Zimt hinzufügen und noch mal umrühren.
Ein Backpapier auf ein Backblech legen und ganz leicht einölen.
Die Gebrannten Mandeln schnell darauf verteilen (sie werden sehr schnell hart) und mit einer
Gabel wenden, so dass die Mandeln nicht mehr aneinander kleben. Nachdem die Mandeln abgekühlt
sind, klein hacken und zur Seite stellen.

Für die Creme:
Eine Tasse Kaffee kochen und beiseite stellen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Vanillezucker hinzugeben und unterrühren. Die Eigelbe mit dem Puderzucker in einer anderen Schüssel
schaumig rühren. Die Sahne in einem Becher steif schlagen und die Mascarpone in einem extra Becher
leicht schaumig aufschlagen. Jetzt zuerst das steifgeschlagene Eiweiß, dann die Mascarpone und zum Schluss
die Sahne unter die Eigelbmasse heben. Creme eine halbe Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit den Biskuit mit den Dessertringen ausstechen und einmal in der Mitte durchschneiden.
In die Dessertringe werden nun die Törtchen geschichtet: Biskuit mit kaltem Kaffee einpinseln, Creme auf
den Biskuit geben, gebrannte Mandeln auf der Creme verteilen und mit weiterer Creme überdecken. Nun
wieder einen Biskuitboden (den auch mit Kaffee einpinseln) obendrauf setzten. Zum Schluss noch die Creme
oben drauf verteilen und mit einer dicken Schicht Kakao überziehen (aber den Kakao am besten erst wenn Ihr
die Törtchen aus den Dessertringen geholt habt). Die Tiramisu Törtchen kühlt ihr am Besten im Kühschrank.
Ihr könnt die Dessertringe einfach vorsichtig wieder abziehen, das klappt super!

Viel Spaß beim ausprobieren ♥

Eure Lisa

 

 

 

Quelle: Abgewandelt von Teigliebe

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

2 thoughts on “Tiramisu Törtchen mit gebrannten Mandeln #Weihnachtsfreu(n)de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.