Peppermint Baiser

Ich liebe diese kleinen Zuckerstücke einfach. Meringue, Baiser wie man sie auch nennen mag, sie sind immer ein Hingucker und man kann sie in so vielen Variationen, Formen und Farben erstellen. Gefüllt, in Schokolade getunkt oder als Dekoration,
sie sind so vielseitig verwendbar.
Ich wünsche euch viel Spaß beim experimentieren und ausprobieren ♥

Meine Tipps ♥

  • Verwende Eiweiß, das schon ein paar Tage im Kühlschrank stand. Das lässt sich leichter aufschlagen, wird größer und fester
  • Beim Trennen unbedingt darauf achten, dass kein Eigelb in das Eiweiß gerät. Das Eigelb hätte die Folge, dass sich das Eiweiß nicht fest aufschlagen lässt
  • Die Schüssel so wie der Schneebesen etc. müssen fettfrei sein, wischt die Schüssel innen am besten mit einer Zitronenscheibe aus, so werden eventuelle Fettreste entfernt
  • Temperatur: Wollt Ihr kleine, getrocknete Baisers? Haltet die Temperatur so niedrig wie möglich.
  • Für kleine getrocknete Baiser setze ich die Temperatur daher auf max. 80°C und lasse die Meringues mindestens für 2 Stunden trocknen und im ausgeschaltetem Ofen abkühlen.
  • Lässt sich die Meringue einfach vom Backpapier lösen, ist sie fertig gebacken, löst sie sich nicht oder nur durch größere Anstrengung, ist sie noch nicht durchgebacken.

Rezept
Peppermint Baiser, 2 Bleche

  • 3 Eiweiss (kalt)
  • 1 Prise Salz
  • 120g Zucker
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • Pfefferminz Aroma / Pulver

1. Heizt den Backofen auf 80 Grad (Umluft) vor. Blech mit Backpapier belegen.

2. Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und den Zucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Zitronensaft beifügen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und sehr fest ist. Zum Schluss den Pfefferminz unterrühren.

3. Die Meringue-Masse in den Spritzbeutel füllen (für die roten Streifen mit einem Zahnstocher an den Seiten des Spritzbeutels mit Lebensmittelfarbe Linien ziehen) und auf das vorbereitete Blech dressieren, danach in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 2-3 Stunden trocknen lassen. Ihr könnt auch beide Bleche zusammen in den Ofen schieben. Eine Kelle zwischen der Ofentür einklemmen und den Ofen so leicht offen lassen. Meringues anschliessend im ausgeschalteten Ofen austrocknen lassen.

Viel Spaß beim ausprobieren und habt es fein ♥

Eure Lisa

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.