Gastbeitrag, Das Backstübchen ♥

Ich freue mich sehr heute Madeleine & Floh von Das Backstübchen bei mir zu Besuch zu haben :) Passend zum Sommer haben sie Euch etwas himmlisches mitgebracht aber schaut doch selbst ♥

Wir freuen uns riesig, heute bei der lieben Lisa und ihrem wunderschönen Blog zu Gast sein zu dürfen. Wer wir sind? Wir sind Madeleine und Flo und wir betreiben seit etwa drei Jahren unseren Food-Blog „Das Backstübchen“. Nachkatzen aufgepasst! Denn in unserem Backstübchen kommen grundsätzlich alle süßen Sünden auf den Tisch – egal ob heiß oder kalt, gebacken oder nicht, hochkalorisch oder gesund. Wir lieben es, neue Dinge auszuprobieren und unsere Kreationen auf unseren Foodfotos von ihrer schönsten Seite zu präsentieren.

Als Gastblogger dürfen wir euch heute schon einmal mit in den Sommer nehmen. Denn Butter bei die Fische: Von kalten, grauen Tagen haben wir jetzt aber mal sowas von genug! Wir wollen Sonne, und zwar sofort! Und was passt da besser, als eine sommerliche Mango-Biskuitrolle, gefüllt mit Quark-Sahne-Creme? Na also, her damit!

Biskuitteig zählte in der Vergangenheit eigentlich nie zu unseren Lieblingsteigen. Unter den Teigen kann Madame Biskuit nämlich eine ganz schöne Zicke sein – die nach dem Backen ziemlich trocken, patzig oder nicht locker genug ist. Mit dem richtigen Rezept und ein paar Tipps ist die Biskuitzubereitung aber super einfach. Wie wir unseren Teig zubereitet haben, zeigen wir dir jetzt:


Das Rezept:

Mango-Biskuitrolle mit Quark-Sahne-Füllung

Für den Teig:
5 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
30 g Stärke
80 g Mehl
1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:
1 reife Mango
4 bis 5 EL Mangosaft
1/2 EL Stärke
300 g Sahne, gekühlt
300 g Quark (Magerstufe)
60 g Zucker
1 Pck Gelatine-Fix (mit 2 Beuteln à 15 g)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. 70 g Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis das Eiweiß schön glänzt.

Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker cremig schlagen. Nun das Eiweiß (mit dem Teigschaber) vorsichtig und möglichst kurz unterheben, bis gerade so eine homogene Masse entsteht.

Mehl und Stärke mischen und über die Ei-Zucker-Mixtur sieben. Ebenfalls sehr kurz und vorsichtig unterheben, bis keine Klümpchen mehr im Teig sind. (Tipp: Nicht zu viel rühren, sonst verliert der Teig seine Luftigkeit!)

Den Teig nun glatt und möglichst ebenmäßig auf das Backpapier streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen.

Ein feuchtes Küchen-/Geschirrtuch mit Wasser besprühen. Das feuchte Tuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit etwas Zucker bestreuen. Den Biskuitteig SOFORT nach dem Backen auf das feuchte Tuch stürzen. (Ist der Teig noch warm, ist er elastisch.) Mithilfe eines Backpinsels etwas kaltes Wasser auf das Backpapier streichen und das Backpapier nach etwa 20 Sekunden vorsichtig abziehen. Den Teig nun mit dem Tuch eng aufrollen und mit der Naht nach unten etwa 30 Minuten lang auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dazu eine reife Mango entkernen und schälen. Erst in Streifen, dann in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Mit 4 EL Mangosaft in einem kleinen Topf kurz erhitzen. ½ EL Stärke mit 1 EL Mangosaft anrühren und unter die Mangostücke im Topf unterrühren. Kurz aufkochen lassen und abkühlen lassen.

Nun die Sahne steif schlagen und dabei einen Beutel Gelatine-Fix mit einrieseln lassen.
Den Quark mit dem Zucker verrühren und dabei den zweiten Beutel Gelatine-Fix einrieseln lassen. Nun die Sahne unter die Masse heben und kurz anziehen lassen.

Die Biskuitrolle nun vorsichtig aufrollen (nicht sofort plattdrücken, der Teig legt sich nach einer kurzen Zeit von alleine) und mit etwa 3/4 der Quark-Sahne-Creme bestreichen (etwas Creme benötigen wir noch für das Topping) und dabei zu allen Seiten einen etwa 2 cm breiten Rand frei lassen. Nun ebenfalls etwa 3/4 der abgekühlten Mango-Masse auf der Creme verteilen. Die Biskuitrolle erneut vorsichtig aufrollen und für mindestens vier Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Vor dem Servieren mit der restlichen Creme und den restlichen Mangos verzieren und servieren.

Wir freuen uns, wenn euch unser Rezept gefallen hat und ihr auch einmal in unserem Backstübchen vorbeischaut.
Liebe Lisa, es war uns eine Ehre bei dir und deinem liebevollen und zuckersüßen Blog zu Gast gewesen zu sein!

Habt es schön,
eure Madeleine & euer Flo.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

One thought on “Gastbeitrag, Das Backstübchen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.