Classic White Cake

Und die Früchteliebe geht weiter ♥ Schließlich passt im Sommer
nichts besser zu den ganzen tollen Torten als himmlisch süße Früchte!
Egal ob in, auf oder neben den Leckereien, sie werten sowohl optisch
als auch geschmacklich einfach alles auf. Ich verwende natürlich immer gerne
frische Früchte aber wenn die Zeit das Einkaufen manchmal einfach nicht
zulassen will, greife ich auf meine Notration im Tiefkühler fest, wer kennt
schließlich das ewige Zeit Problem nicht?

Aber egal ob mit frischen Früchten oder tiefgekühlten, traumhaft schmeckt sie
so oder so! Da die amerikanische Buttercreme natürlich ein kleine Kalorienbombe
ist aber nun auch einfach unglaublich lecker, vereint sie sich hier mit einem
fluffigen und saftigem Rühretig. So kann man sie immer noch als leichte Sommertorte verkaufen.
Meine Liebe gilt ja eher den leichten Frosting’s die eher weniger aus einem Berg
aus Butter und Puderzucker bestehen, aber die amerikanische Buttercreme hat
schließlich auch ihren ganz eigenen Charme und passt hier einfach perfekt!
Gerne könnt Ihr die Torte auch mit einem leckeren Vanilleboden backen, der sich
auch sehr gut mit der Buttercreme versteht. Das Rezept für den Vanilleboden findet Ihr hier.
Und nun viel Spaß beim ausprobieren Ihr Lieben, ich freue mich auf Eure Kommentare!

Rezept
Classic White Cake  21cm Ø Springform

  • 4 Eier
  • 320 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g Butter
  • 100 g Palmin Soft
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 250 ml Buttermilch
  • 450 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver

Frosting

  • 400 g Puderzucker
  • 500 g Butter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • Frische Früchte oder auch Früchtemix aus dem Tk, wenn nun mal keine Saison ist

Ganz wichtig! Alle Zutaten müssen Raumtemperatur haben!

Fettet zwei Kuchenformen ein und legt diese mit Backpapier am Boden aus.

Heizt den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor

Trennt die Eier und schlagt das Eigelb schaumig. Das Eigelb braucht Ihr in diesem Rezept nicht. Sobald das Eiweiß schaumig ist, die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und weiter aufschlagen. Nach ca. 3-5 Minuten ist eine feste Baisermasse entstanden. Stellt diese bis zum Gebrauch zur Seite.

In einer neuen Schüssel die Butter zusammen mit Palmin, dem übrigen Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben. Baisermasse vorsichtig unter den Teig heben und gleichmäßig in die beiden Springformen verteilen. Ihr könnt natürlich auch kleinere oder größere Formen benutzen.

Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 30 – 35 Minuten backen. Macht den Zahnstochertest, um zu überprüfen ob der Kuchen fertig ist. Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, ist er fertig. Anschließend gut auskühlen lassen.

Für die Buttercreme weiche Butter ca. 5 Minuten schaumig aufschlagen und nach und nach den Puderzucker und den Vanilleextrakt dazu geben. Weiterschlagen, bis eine helle, fluffige Masse entstanden ist. Je länger Ihr sie aufschlagt, desto
weißer wird sie. Meiner ersten Versuche waren auch immer noch sehr Buttergelb, da ich nie geduldig genug war (:

Sobald beide Kuchen ausgekühlt sind, den ersten Kuchen auf eine Tortenplatte oder Teller setzen und mit der Buttercreme bestreichen. Zweiten Kuchen mit dem Boden nach oben darauf setzen und fest drücken. Nun den Rest der Buttercreme nutzen, um den Kuchen rund herum einzustreichen. Zum Abschluss die Torte mit den gewaschenen Beeren verzieren.

Viel Spaß beim genießen ♥

Viel Spaß beim ausprobieren ♥

Eure Lisa

 

Quelle: @KüchenDeern

Merken

Merken

Merken

Merken

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.