Christmas ist coming ♥

Hallo Ihr Lieben ♥ Heute nehme ich Euch mit in ein kleines Winter Wunderland
mit himmlisch leckeren Gebäcken, die groß und klein begeistern und sich auch wunderbar
als kleine Geschenke und Mitbringsel eignen. Und das aller Beste daran ist, sie sind schnell
gemacht, man kann sie nach eigenem Geschmack sehr leicht abwandeln und man kann sie
quasi alle auf einmal herstellen. Aber ich will Euch gar nicht mit langen Worten aufhalten,
schaut doch einfach selbst :)

Es gibt doch nichts besseres als eine heiße Tasse Schokolade
an kalten Tagen. Wenn sie dann auch noch mit Zimt verfeinert wird und kleine
Marshmallows oben drauf schwimmen… Yummy! Einfach nur lecker und absolutes
Sooulfood!

Ein kleiner Tipp vorab, schmelzt die komplette Ganache Menge auf einmal :)
Ihr könnt sie immer wieder leicht erwärmen, falls sie zu hart werden sollte.

Nr. 1

Rezept
Schokoküchlein mit Pfefferminz 6 Stück

  • 200g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 200g dunkle Lieblingsschokolade
  • 200g Mehl
  • 7 Eier
  • 3 Tl Back-Kakao
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 2 Tl Backpulver
  • 1 ordentliche Prise Salz
  • 400g Schokolade
  • 200g Sahne
  • Pfefferminz Stangen
  • Cranberry Marmelade

Die Schokolade hacken, überm Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Mehl, Backpulver und Backkakao sieben.

Die Eier trennen. Das Eiweiß zu einem weichen, schmierigen Schnee schlagen. Der lockert den Teig
beim Backen besser als ein fester Eischnee. Die Eigelbe in die abgekühlte Schokolade rühren.

Den Zucker mit der Butter, dem Salz und dem Vanillemark gute fünf Minuten lang schaumig schlagen,
bis die Masse weißschaumig ist. Dann die Schokolade-Ei- sowie die Mehl-Mischung esslöffelweise
unterrühren.

Zu guter Letzt den Eischnee in zwei, drei Portionen unterheben.

Den Teig in eine gefettete und gemehlte 18er Backform geben und im vorgeheizten Ofen bei 175°
Ober-/Unterhitze etwa 60 bis 70 Minuten lang backen. Die Stäbchenprobe verrät wie immer, ob der
Kuchen fertig ist.

Die Böden etwas abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter ganz
erkalten lassen. Den Kuchen 2 mal durschneiden, sodass Ihr drei gleich dicke Böden habt.
Jetzt mit einem runden Ausstecher (es geht auch ein Glas oder sonstiges was Ihr zu Hause habt)
12 gleich große Kreise ausstechen.

Für die Ganache die Sahne in einem Topf erhitzen (nicht aufkochen lassen) und die Schokolade darin
schmelzen. Die Ganache für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Die Pfefferminz Stangen
zerkleinern und in einer Schüssel zur Seite stellen.

Auf den ersten Boden nun die Ganache verteilen und in der Mitte einen Klecks Cranberry Marmelade.
Den zweiten Boden aufsetzten und mit der Ganache so verzieren, das Tropfen an der Seite runter laufen.
Zuletzt oben drauf die zerkleinerten Pfefferminzstangen verteilen.

Nr. 2

Rezept
Christmas Cakepops

  • Übrig gebliebener Teig von den Küchlein
  • 100g Schokolade
  • Pfefferminz Stangen
  • Cranberry Marmelade
  • Schoko Ganache von den Küchlein

Den übrig gebliebenen Teig von den Küchlein in einer Schüssel zerbröseln.
Die gschmolzene Schokolade (ca. 100g) schmelzen und mit 3 TL Cranberry Marmelade unterrühren,
sodass Ihr eine feste Masse habt.

Diese nun zu Kugeln Formen. Stäbchen mit der Spitze in Schokolade tunken und in die Kugeln einstechen.
Diese nun für mind. 1 Stunde in den Tiefkühler. Gekühlte Cakepops nun in die Schokoladenganache
(von den Küchlein) tunken und damit komplett überziehen. Zerkleiner Pfefferminzstangen oben drauf streuen
und trocknen lassen.

Für die Männchen habe ich diese einfach aus dem Teig, mit einem Keksausstecher gemacht :)

Nr. 3

Rezept
Christmas Marshmallows

  • Marshmallows
  • Schoko Ganache von den Törtchen
  • Streusel
  • Papierstrohhalme

Die Marshmallows auf die Papierstrohhalme stecken und in die Schokoladenganache (von den Küchlein)
tunken. Mit Streuseln überziehen und trocknen lassen.

Nr. 4

Rezept
Zimtbaiser mit Schokoladenganache

  • 3 Eiweiss (kalt)
  • 1 Prise Salz
  • 120g Zucker
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • 1-2 TL Zimt

Heizt den Backofen auf 80 Grad (Umluft) vor. Blech mit Backpapier belegen.

Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und den Zucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen.
Zitronensaft beifügen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und sehr fest ist. Zum Schluss den
Zimt unterrühren.

Die Meringue-Masse in den Spritzbeutel füllen und auf das vorbereitete Blech dressieren, danach
in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 2-3 Stunden trocknen lassen. Ihr könnt auch beide Bleche
zusammen in den Ofen schieben. Eine Kelle zwischen der Ofentür einklemmen und den Ofen so
leicht offen lassen. Meringues anschliessend im ausgeschalteten Ofen austrocknen lassen, bis
Ihr sie vom Backpapier abziehen könnt.

 

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig in Weihnachtsstimmung versetzten und inspirieren.
Denkt dran jedes Rezept könnt Ihr beliebig mit jeder Geschmacksrichtung verändern :)

Viel Spaß beim ausprobieren, habt es fein ♥

Eure Lisa

 

 

 

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on Pinterest
TEILEN. TWEET. PIN IT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.